Adventure Mini-Truck, Pteranodon

11 x 10,5 x 15 cm


Pteranodon (zahnloser Flügel aus altgr.: πτερόν, πτεροῦ (Flügel) + ἀν (Negation) + ὀδών (ὀδούς/-ών, ὀδόντος - Zahn) - ohne Zahn) war ein großer Kurzschwanzflugsaurier (Pterodactyloidea).

Fundort:    Nordamerika
Alter:        Oberkreide, 86 - 72 Millionen Jahre v.u.Z.

Seine fossilen Überreste, insgesamt über 1000 Funde, fand man in Kansas, Alabama, Nebraska, Wyoming und South Dakota in Ablagerungen aus der Kreide. Zu dieser Zeit zog sich ein großes Flachmeer, der Western Interior Seaway von Nord nach Süd quer durch Nordamerika. Zusammen mit Pteranodon fand man Fossilien von Seeschildkröten, Mosasauriern und frühen Vögeln.

Wie viele Flugsaurier ernährte er sich von Fischen. Im fossilisierten Mageninhalt eines Pteranodon sind Gräten gefunden worden. Wegen ihrer Größe werden sie oft mit den Albatrossen verglichen und man nimmt an, dass sie wie diese die Seewinde zum Gleitflug benutzten.

Die Tiere erreichten eine Flügelspannweite von sieben Metern, beim größten Vertreter Pteranodon sternbergi waren es sogar neun Meter. Nur einige Flugsaurier aus der Gruppe der Azhdarchidae, wie Quetzalcoatlus und Hatzegopteryx waren noch größer. Anders als frühere Flugsaurier wie Rhamphorhynchus und Pterodactylus hatte Pteranodon – wie moderne Vögel – einen zahnlosen Schnabel, dessen oberer Teil aus den verschmolzenen Prämaxillaren und Maxillaren gebildet wurde. Die beiden Unterkieferäste waren in einer langen Symphyse zusammengewachsen, der Unterkiefer trug auf der Unterseite einen Kiel. Das Infratemporalfenster (unteres Schädelfenster der Schläfenregion) war klein und schlitzförmig, die Augenöffnungen klein und lagen hoch am Schädel.

Viele Exemplare von Pteranodon hatten einen langen Hinterhauptkamm.


Mindestbestellmenge: 1 Stück

12,90 € /Stück
inkl. 19% MwSt inkl. 19% MwSt: 1 * 2,06 = 2,06 €